Mit Alubremsscheibe auf das Siegerpodest

Gewinner des Businessplan - Wettbewerbs der Region 10 ausgezeichnet 

 
Von Norbert Schmidl
Karlshuld (DK) ,,Wenn man die Kompetenz der eingereichten Businesspläne betrachtet, gibt es diesmal nur Gewinner." Prof. Robert G. Wittmann, Projektleiter des Businessplan-Wettbewerbs der Region 10 (bpw10), hob am Mittwochabend bei der Prämierungsfeier des Wettbewerbs in Karlshuld (Kreis Neuburg—Schrobenhausen) nachdrücklich das hohe Niveau des in diesem Jahr zum elften Mal veranstalteten bpw10 hervor. Nach harten Diskussionen in der Jury habe sich dann aber doch ein ,,innerer Kreis“ von Teilnehmern herauskristallisiert, die Preise in Empfang nehmen durften, so Wittmann.
Ganz oben auf dem Treppchen standen diesmal Karlheihz Herzog und Holger Lathwesen mit ihrem Unternehmen SHEET CAST
Technologies. Ihre ,,Sheet Cast Disc - PAL", eine plasmabeschichtete Aluminiumbremsscheibe mit Stahleinleger, verbindet die Vorteile von Aluminium (wie geringes Gewicht) und Stahl (wie Elastizitat und Festigkeit) ideal und hat ihnen nun 2500 € Preisgeld eingebracht.
Den insgesamt mit 1500 € dotierten zweiten Platz teilen sich Markus Wirz und Brigitte Burger-Schröder mit ihrem ,,milkRUN.info“ sowie Andreas Jagdhuber, Nicolas Reis und Stefan Grothkopp mit ihrem Businessplan ,,Altruja: Wir helfen Helfern".
Bei ,,milk
RUN.info" handelt es sich um eine Plattform, ähnlich einer Mitfahrzentrale. Allerdings richtet sie sich an Produzenten oder Zulieferer, die über freie Transportkapazitaten verfügen oder Laderaum für bestimmte Touren suchen.
,,Altruja" bietet Zielgruppen wie Hilfsorganisationen, Stiftungen, Parteien, Hochschulen, Vereinen oder Kirchen Unterstützung beim Einsammeln von Spendengeldern über das Internet. Das erste Produkt des dreiköpfigen Gründerteams ist eine Online-Fundraising-Software. Ziel ist es, auch jüngere Spender zu gewinnen.
Auf dem mit 1000 € dotierten Platz drei landeten Roman Michal und Manfred Salvamoser. Sie haben sich in ihrer OTec-In GmbH auf Prothesen und Orthesen spezialisiert und wollen diese im Sonderbau in eigener Fertigung herstellen.
Einen Sonderpreis in Hohe von 500 € gab es schließlich für Jessica Zwack und Stefan Kiefer für ihr Designlabel ,,Weißglut". Die beiden Gründer entwerfen und fertigen Porzellangegenstände per Hand in kleiner Stückzahl. Zudem wollen sie auch anderen Designern Verkaufsflächen für deren Produkte bieten.

 

Quelle: Donaukurier Mai 2010

Karriere bei Sheet Cast

Karriere bei Sheet Cast

Forschungsprojekte

Um unsere Webseite optimal zu präsentieren, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Benutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu. Näheres hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk