Get Adobe Flash player

"Runde" Geschäftsidee bringt Sieg

 
Die Sieger des BPW der Region 10
Von Norbert Schmidl
Bild: Ingolstadt (DK) Marco und Aldo Vanetta haben beim diesjährigen Business Plan Wettbewerb der Region 10 (bpw 10) mit einem neuen Konzept zum Auswuchten von Fahrzeugrädern den mit 2500 Euro dotierten ersten Preis gewonnen. Wie Laudator Norbert Forster, Geschäftsführer des Existenzgründerzentrums Ingolstadt, gestern Abend bei der Prämierungsfeier des bpw 10 in Ingolstadt sagte, haben sie mit ihrem so genannten Low Unbalance Concept (LUC) "eine runde Sache noch runder gemacht".

Denn mit dem bereits patentierten LUC des Ingolstädter Unternehmens Vanetta itc lässt sich beim Auswuchten eine deutliche Reduzierung aller Ausgleichsmassen bis hin zu deren vollständiger Eliminierung erzielen. Dies birgt nicht nur Einsparpotenzial beim Material, sondern stört auch nicht die Optik von Felgen, so Marco Vanetta.

Weil beim Jubiläum des bpw 10 – er fand dieses Jahr zum zehnten Mal statt – laut Projektleiter Prof. Robert Wittmann von der Hochschule Ingolstadt "eine ganz besonders hohe Qualität" der eingereichten Geschäftspläne festzustellen war, hätten die Juroren schwere Entscheidungen zu treffen gehabt.

Eine davon brachte Karlheinz Herzog und Holger Lath-wesen von der Ingolstädter Sheet Cast Technologies GmbH den mit 1500 Euro dotierten zweiten Platz ein. Sie haben ein Konzept entwickelt zur Produktion einer Leichtbaubremsscheibe durch die Kombination von Gussmaterial und Stahleinlegern. Dadurch wird das Eigengewicht der Bremsscheiben bei gleichem Wirkungsgrad reduziert, womit wiederum der CO2-Ausstoß des Fahrzeugs gemindert wird.

Den dritten Platz, für den es 1000 Euro gibt, errangen Elmar Uphoff und Marie Theres Fahdt. Sie haben in Ingolstadt ein Friseurgeschäft gegründet, dessen Produktpalette neben traditionellen Friseurtätigkeiten auch professionelles Make-Up und Massagen umfasst.

Von den zwei mit jeweils 500 Euro dotierten Sonderpreisen ging einer an Andrea Schuster, die unter dem Namen "SalzOase" in Baar-Ebenhausen (Landkreis Pfaffenhofen) eine Salzgrotte eröffnet hat, die präventiv bei Erkrankungen der Atemwege und verschiedenen Hauterkrankungen hilft.

Den anderen Sonderpreis erhielten Karl Weick und Tobias Donaubauer mit ihrer Infsoft GmbH aus Großmehring (Landkreis Eichstätt). Ihre Geschäftsidee beruht darauf, Besucher oder Personal eines Unternehmens zielgerichtet und zeitsparend mittels digitaler Systeme durch große Gebäude und abgeschlossene Areale zu führen.

 

Quelle: Donaukurier - Ausgabe vom 29. April 2009

Karriere bei Sheet Cast

Karriere bei Sheet Cast

Forschungsprojekte